59 Kandidaten für „Freie Liste Schupp“

Aufbruchsstimmung bei der Listenaufstellung

Die “Freie Liste Schupp” (FLS) stellte am 7. März ihre Kandidaten für die Liste zur Koblenzer Kommunalwahl im Mai 2019 auf.

Schon vor den Wahlen stand fest, dass alle 56 Plätze auf der Kommunalwahlliste besetzt werden können.

45 Besucher folgten schließlich am Abend dem Aufruf der beiden Spitzenkandidaten Torsten Schupp und Birgit Hoernchen in die Koblenzer Brauerei. 40 anwesende Personen kandidierten für die FLS und bekundeten ihr Interesse und ihre Mitarbeit von Koblenzer Bürgern für Koblenzer Bürger. Die Bewerberliste für die Kommunalwahl am 26. Mai wurde bei dem erfolgreichen und harmonischen Abend mit 56 Personen voll besetzt und es gibt sogar noch Nachrücker-Kandidaten hinten dran.

Platz 1: Torsten Schupp

Spitzenkandidat Torten Schupp: „Vor genau 8 Wochen, am 7.1. kam ich frustriert aus der Aufstellungsversammlung der FDP, deren Koblenzer Vorstand mich nicht einmal unter die ersten fünf Plätze ihrer Liste vorgeschlagen hat. Inzwischen habe ich so viele Nachrichten erhalten und Gespräche geführt, die mich ermuntert haben, zusammen mit Biggi Hoernchen für die Stadt Koblenz weiter zu machen.“

 

 

Platz 2: Birgit Hoernchen

Der Grundstein für ein weiteres Engagement der beiden wurden an diesem Abend gelegt. Zweitplatzierte Birgit Hoernchen: „Ich war total überrascht über die Vielzahl der Anrufe und Nachrichten von ganz unterschiedlichen Koblenzern, die alle irgendwo gleich lauteten: ihr Zwei müsst doch weiter machen und euch weiter für Koblenz einsetzen!“

In nur acht Wochen schafften es die beiden Stadträte 59 Kandidaten für ihre „Freie Liste“ zu bekommen. Dementsprechend harmonisch verlief der Wahlabend. Die Liste spiegelt die Koblenzer Bevölkerung wieder. Die Bewerber kommen aus zahlreichen Stadtteilen, aus unterschiedlichen Berufen und sind durch ihre beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten stark vernetzt.

Den Zusammenhalt der neu zusammen gekommenen Interessierten zeigt das Wahlergebnis von Schupp und Hoernchen: beide erhielten von den Anwesenden Wahlberechtigten 100 % der Stimmen – keine Gegenstimme, keine Enthaltung.

Platz 3: David Follmann

Nach Schupp und Hoernchen folgen auf den nächsten Plätzen 3-59:
David Follmann, Britt Gutmann, Elfriede Schwarz, Daniel Klaus, Anna Maria Plato, Joachim Böning, Eva-Maria Ihden, Michael Sowinski, Nadine Schmit-Germayer, Markus & Heike Lorisika, Mike Klinge, Andrea Krißel, Rolf Hennequin, Rainer Albert, Axel Kiefer, Petra Kias, Kai Sattler, Christina Fruhling, Michael Meyer, Barbara Krissel, Heinz Hoernchen, Kristin Diekmann, Kerstin Sauerland, Volker Drose, Astrid Neitzel, Eduard Casel, Kathrin Ott, Dirk Lemarie, Tanja Schmitz, Anna-Maria Sturm, Hubertus Braun, Jessica Schupp, Rüdiger Neitzel, Julia Retkowski, Dirk Kissel, Jutta Brettschneider, René Güls, Raimund Hochscheid, Jens Vogt, Peter Krissel, Mario Körber, Daniel Muß, Rainer Herrmann, Thomas Fritzsche, Andreas Schlaudt, Florian Thillmann, Frank Löhr, Jürgen Sturm, Wolfgang Nieberle, Christoph Alsbach, Sascha Graef, Frank Scheer, Oliver Schupp, Erik Lanser, Ralf Scheuchner und Thomas Knopp.

Jetzt heißt es, 230 Unterstützer-Unterschriften von Koblenzer Bürgern zu sammeln, die bekunden, dass sie die Bewerbung der FLS für die Kommunalwahl unterstützen. Parallel starten die motivierten Kandidaten mit der Erstellung ihres Wahlprogramms. 
Helfen Sie bei der Unterschriftensammlung und laden sich hier das Dokument herunter >>> Unterschriftenliste zum Wahlvorschlag.

 

Möchten Sie freie Liste ideell / finanziell unterstützen, melden Sie sich bitte bei Torsten Schupp und Birgit Hoernchen – am besten per E-Mail an:
mail@torsten-schupp.de und frei@birgithoernchen.de

Die anwesenden Kandidaten, die zur Listenaufstellung am 7. März 2019 in der Koblenzer Brauerei erschienen sind.

3 Antworten auf „59 Kandidaten für „Freie Liste Schupp““

  1. Hallo Torsten,

    ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass die FLS erfolgreich bei der Stadtratswahl abschneiden wird. Die Unterstützung von mir hast Du sicher.

    Gruß,
    Andy

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich lebe als gebürtiger Schängel mit kurzen Ausnahmen mein ganzes Leben in Koblenz. In den letzten Jahren fühle ich mich jedoch weder beim Gang durch die Innenstadt, noch durch meinen eigenen Stadtteil wie in meiner Heimatstadt, respektive Heimatland.

    Daher interessiert mich brennend, welche Maßnahmen Ihre Liste zur Vermeidung weiteren Zuzugs und der Förderung des Wegzugs ergreifen möchte.

    Ich versichere Ihnen ausdrücklich, ein bürgerlicher Koblenzer “aus der Mitte” zu sein, der mittlerweile große Sorgen um den Fortbestand seines schönen Zuhauses hat. Daher bitte ich Sie höflich, diesen Beitrag im Rahmen der freien Meinungsäußerung nicht zu zensieren. Ich bedanke mich!

    Freundliche Grüße,
    ein Schängel

  3. Sehr geehrter anonymer Bürger,

    gern informieren wir Sie über unsere Ideen und Vorschläge in dieser Angelegenheit.
    Sie sollten keine Scheu haben, aus Ihrer Anonymität heraus zu treten. Auf Wunsch wird Ihre Anfrage selbstverständlich vertraulich behandelt. Senden Sie uns hierzu gern Ihren Namen und Adresse an mail@torsten-schupp.de oder frei@birgithoernchen.de und wir treten in Kontakt.

    Freundliche Grüße
    Birgit Hoernchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.